Bindegewebemassage nach Elisabeth Dicke

Diese Behandlungsform wurde 1929 von einer Krankengymnastin aus Deutschland an sich selber entdeckt,

als ihr eine Beinamputation, wegen schweren arteriellen Durchblutungsstörungen drohte.

Sie konnte sich selber heilen und entwickelte diese Therapieform weiter aus. Ihr Wissen gab sie später an Seminaren in Überlingen am Bodensee weiter.

 

Durch sogenannte bindegewebige Züge, einer speziellen Technik mit den Fingern in Haut- und Gewebezonen (Segmenten), wird so Einfluss genommen auf die Funktion der Organe, und sämtliche Strukturen des Körpers, die mit Nervenfasern, mit eben diesen Segmentzonen verbunden sind.

 

Diese Behandlungsform wird zum Teil sitzend, aber auch liegend durchgeführt.

Copyright © 2018 Praxis Franco Spera. Alle Rechte vorbehalten.